Bonifatius-Schule Marl Boni.jpg

Hochverehrtes Publikum!

"Hereinspaziert, hereinspaziert!",

hieß es am Freitag und Samstag nach den Osterferien vor dem Zirkuszelt des Zirkus´ Proscho auf dem Marler Zechenplatz und kein Besucher wurde enttäuscht.
Eine Woche lang haben die Kinder der Bonifatiusschule gemeinsam mit dem Team des Projektzirkus´ Proscho trainiert und ein fantastisches fast 2-stündiges Programm auf die Beine gestellt - eine unglaubliche Leistung.

Schon vor Beginn der Projektwoche haben die Kinder selber entschieden, was sie in der Zirkuswoche einmal ausprobieren möchten. Als Bodenakrobat menschliche Pyramiden bauen, am Trapez schwingen und gemeinsam mit einem Partner in luftiger Höhe turnen, geschickt über ein Drahtseil balancieren, die Hüften kreisen lassen und bis zu 10 Huula-Hoop-Reifen in Schwung halten oder ganz behutsam die weißen Taben zu tollen Kunststücken ermuntern. Andere fanden es reizvoll Gläser auf der Stirn zu balancieren und dabei doch glatt eine 3 Meter hohe Leiter zu übersteigen oder aber als Clown das Publikum an der Nase herum zu führen.

Niemand - weder die Kinder noch die Lehrer oder die Zirkusgäste - hätte sich zu Beginn der Woche vorstellen können, wozu die Kinder nach nur 4 Proben in der Lage sind und wie nah sie selber an ihre Grenzen oder sogar darüber hinaus gegangen sind.

Schon in der Probenphase war die Stimmung unter den Kindern, die aus allen Klassen der Schule gemischt waren meist sehr gut. Die leuchtenden Augen der kleinen Akrobaten und Künstler wurden noch größer, das Lächeln noch breiter, als man plötzlich kurz vor der Vorstellung in tollen Kostümen und wunderbar fantasievoll geschminkt auf den Beginn der Vorstellung wartete.


Die Aufführungen waren ein Feuerwerk an Akrobatik, Freude und magischen Momenten. Wir alle danken der Familie Maatz vom Zirkus Proscho für diese wunderbare Erfahrung, für die tolle Stimmung bei den Proben und vor allen Dingen für das unglaubliche Zirkusambiente während den Vorstellungen - und vielleicht waren sie ja nicht zum letzten mal bei uns!

In den kommenden Wochen werden wir die Berichte zur Projektwoche an dieser Stelle sicher noch mit verschiedenen Texten erweitern. Außerdem gibt es hier eine Fotogalerie ,in der man einen Eindruck von den Proben und Aufführungen bekommen kann.